Newsarchiv

27.09.2016

25 Jahre Partnerschaft zwischen MAJA und LEINEWEBER

Christian Leineweber und Reinhard Schill, geschäftsführender Gesellschafter der MAJA-Maschinenfabrik

Kaum ein anderer kennt unsere MAJA-Maschinen und ihre Technik so gut wie er: Christian Leineweber betreut als selbständiger Servicepartner zahlreiche MAJA-Kunden in der nördlichen Hälfte Deutschlands. Das 6-köpfige Team der Firma LEINEWEBER kümmert sich vom Firmensitz in Lüdinghausen bei Münster um Inbetriebnahmen von Neumaschinen, Einweisungen und Anwendungsschulungen sowie um Wartungs- und Reinigungsarbeiten, und das sowohl für die Scherbeneiserzeuger aus dem Hause MAJA, als auch für die Entschwartungs- und Entvliesmaschinen und die gewichtsgenauen Fleisch-Portioniersysteme. Auch so manchen Übersee-Einsatz hat Christian Leineweber im Auftrag von MAJA schon übernommen. Ein paarmal half er bereits in Brasilien aus, wo seine Frau Natalia herstammt, deren hilfreiche Dolmetscherdienste ins Portugiesische von MAJA ebenfalls gerne in Anspruch genommen werden.

Bereits seit 25 Jahren besteht diese erfolgreiche und freundschaftliche Zusammenarbeit, für die sich Reinhard Schill, geschäftsführender Gesellschafter der MAJA-Maschinenfabrik, mit einer im Hause angefertigten Erinnerungstafel persönlich bei Christian Leineweber bedankte. MAJA sagt herzlich Danke und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit!

08.08.2016

Hybridlösung für MAJA-Scherbeneiserzeuger: So gelingt der Umstieg auf umweltfreundliche Kältemittel

Hybridlösung für MAJA-Scherbeneiserzeuger: So gelingt der Umstieg auf umweltfreundliche Kältemittel

Sie betreiben Ihre Kälteverbundanlage derzeit noch mit R404A und möchten jedoch auf ein ökologisch verträgliches Kältemittel umstellen? Für alle, die mittel- und langfristig umsteigen wollen, bietet MAJA jetzt eine interessante Option: Die RVH-CO2 HYBRID Baureihe lässt sich sowohl mit R404A betreiben, als auch mit R744 (CO2). Lesen Sie hier welche Vorteile diese Hybridlösung gerade jetzt in der Übergangsphase bietet.

04.08.2016

MAJA sucht Verstärkung, z.B. in der Entwicklung & Konstruktion und im Vertrieb. Erfahren Sie mehr zu den ausgeschriebenen Stellenangeboten auf unserer Karriere-Seite.

Wir suchen Verstärkung!

Sie haben Lust auf eine neue berufliche Herausforderung in unserem stetig wachsenden und zukunftsorientierten Unternehmen mit flacher Hierarchie? Dann besuchen Sie unsere Karriere-Seite mit den Stellenangeboten. Aktuell suchen wir z.B. Spezialisten auf dem Gebiet der Elektrotechnik und des Maschinenbaus für unsere Abteilung Entwicklung & Konstruktion. Außerdem einen Vertriebsmitarbeiter (m/w) für den Innen- und Außendienst. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Link: Aktuelle Stellenangebote

08.06.2016

Berufsausbildung und Duales Studium: MAJA bietet interessante Berufsbilder für den Ausbildungsstart 2017.

Berufsausbildung und Duales Studium: MAJA bietet interessante Berufsbilder für den Ausbildungsstart 2017.

Sie sind dabei, sich für Ihre berufliche Zukunft zu orientieren oder Ihr Kind bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildungsstelle zu unterstützen? Dann informieren Sie sich über unsere Ausbildungsstellen für 2017. Als weltweit tätiger Hersteller für Fleischereimaschinen und Eiserzeuger bietet MAJA interessante Berufsbilder, sowohl für junge Leute mit Abitur oder Fachhochschulreife also auch mit Realschulabschluss bzw. vergleichbaren Abschlüssen. Kommen Sie zu MAJA und freuen Sie sich auf eine intensive und praxisnahe Ausbildung in einem motivierten und dynamischen Team!

Link: Freie Ausbildungsplätze für 2017

12.01.2016

MAJA spendet gemeinsam mit der Belegschaft 3.000 Euro an ein Waisenhaus in Nepal

MAJA spendet gemeinsam mit der Belegschaft 3.000 Euro an ein Waisenhaus in Nepal

Bei der Spendenaktion im Rahmen der MAJA-Weihnachtsfeier spendete die Belegschaft zugunsten des Kinderheims „The Love Company“ in Nepal. Area Sales Manager Oliver Schäfer hatte dort Anfang des Jahres ein paar Wochen als Voluntär verbracht und konnte sich vor Ort ein Bild über die Armut und die Hilfsbedürftigkeit besonders der Waisenkinder machen. Dies war allerdings noch vor dem verheerenden Erdbeben, das die Situation für das ohnehin schon arme und gebeutelte Land weiter verschlimmert hat.
Umso größer war die Spendenbereitschaft bei den Kolleginnen und Kollegen und es kam ein schöner Betrag von fast auf den Cent genau 1.400 Euro zusammen. Wie die Geschäftsleitung noch am Festabend ankündigte, verdoppelt MAJA den Betrag, so dass wir die Kinder mit insgesamt 3.000 Euro unterstützen können! Unsere Finanzbuchhaltung steht bereits in Verhandlung mit der Hausbank, inwieweit sich die extrem hohen Überweisungsgebühren für Nepal noch reduzieren lassen, damit die volle Summe denjenigen zukommt, die die Hilfe nötig haben. Geplant ist, dass MAJA für ein Jahr lang jeden Monat einen Betrag von 250 Euro an das Kinderheim überweist, mit dem die Heimleitung die Kosten für Nahrungsmittel, ärztliche Versorgung, Betreuung der rund 20 Kinder durch Erzieher etc. finanzieren kann. Sobald die finanzielle Abwicklung mit der Bank geklärt ist, wird Oliver Schäfer die Heimleitung über unsere Spende informieren. Wir sind sicher, dass die Freude groß sein wird und wir damit zu einer Erleichterung der schwierigen Versorgungslage in dem armen Land beitragen können.

Link: The Love Company Pokhara / Nepal