Alles über: Eiserzeugung - Entschwarten - Entvliesen - Enthäuten - Schneiden - Portionieren

mehr hier >>>

Die Erfolgsformel lautet: Besseres Entschwartungsergebnis + weniger Nacharbeit = mehr Gewinn.

Schwartenrückstände am Teilstück kosten Geld: Was der Abschwarter nicht schafft, muss von Hand nachgearbeitet werden. So werden jedoch nicht nur Schwartenreste entfernt, sondern leider auch Umsatz bringendes Fleisch und Fett. Das Ergebnis: sinkende Ausbeute und qualitätsmindernde Einschnitte ins Produkt. Das muss nicht sein, denn die Band-Entschwartungsmaschinen der BXAplus-Baureihe sorgen mit ihrer rein mechanischen Anschnittsteuerung und dem speziellen MAJA-Andrückverfahren für ein hervorragendes Ergebnis, besonders am Anschnitt. Jetzt neu: Die extrabreite Band-Entschwartungsmaschine BXAplus754 auch zum Entschwarten großflächig geschnittener Teilstücke!
 
mehr hier >>>

Granulatartige glänzende Eisnuggets bei -0,5°C

Die MAJA-Nuggeteisbereiter Typ NA ergänzen das Programm. Für 300 bis 970 kg Nuggeteis in 24 Std.
 
mehr hier >>>

Viele Besucher beim Tag der offenen Tür am 28. Juni 2015

Zahlreiche Gäste feierten am Festwochenende mit MAJA und besichtigten das Werk.
 
mehr hier >>>

Aktionspreis Fackelspieß-Automat schon ab 4.980 EURO!

Günstige Restposten: Nutzen Sie unser Sonderangebot pünktlich zur Grillsaison zur Herstellung Ihrer Fackelspieße.
 
 

MAJA-MASCHINENFABRIK – TECHNIK FÜR DIE ZUKUNFT!

Die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH & Co. KG wurde im Jahre 1955 von Hermann Schill sen., dem Großvater der heutigen Eigentümer, in der Gemeinde Goldscheuer bei Kehl am Rhein gegründet und zählt heute zu den Marktführern der Branche.

Seit 1955 entwickelt, produziert und vertreibt die MAJA-Maschinenfabrik Entschwartungs-, Entfettungs- und Entvliesmaschinen, Enthäutungsmaschinen für Fisch und Geflügel, Automatisierungslösungen und Schneidesysteme, sowie Eiserzeuger zur Herstellung und Kühlung von Lebensmitteln.


Seit fast 60 Jahren steht für MAJA wirtschaftliches und sicheres Arbeiten für das Fleischerhandwerk und die Industrie im Mittelpunkt. Die 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen am Standort Goldscheuer sowie in den Auslandsniederlassungen dafür, dass MAJA-Kunden in über 130 Ländern der Welt erstklassige Qualitätsmaschinen zur Verfügung stehen.


Rund um den Erdball sind täglich mehr als 30.000 MAJA-Maschinen teilweise non-stop im Einsatz. Gepaart mit strikter Kunden-Orientierung und dem entsprechenden Know-How ist MAJA ein unverzichtbarer Bestandteil der Wertschöpfungskette der Be- und Verarbeitung von Lebensmitteln. Für die Kunden ist MAJA in einem weltweiten Händlernetz vor Ort. Die Schlüsselmärkte Frankreich und USA werden von den Tochterunternehmen MAJA S.A.R.L. und MAJA Food-Technology, Inc. betreut.


Eine weitere Tochtergesellschaft, die MAJAtronic GmbH, ist am Standort Goldscheuer spezialisiert auf die Entwicklung von Automatisierungslösungen für die Lebensmittelindustrie, insbesondere im Bereich der Robotertechnik.

Made in Germany – made by MAJA


Messen weltweit

11. - 13. August 2015

TECNO CARNE

Sao Paulo / Brasilien

mehr hier >>>

2. - 4. September 2015

Espacio Food & Service 2015

Santiago / Chile

mehr hier >>>

MAJA News

Viele Besucher beim Tag der offenen Tür am 28. Juni 2015

Am Wochenende des 28. Juni 2015 wurde bei MAJA das 60-jährige Firmenjubiläum gebührend gefeiert. Bei der Händlerveranstaltung und dem großen Tag der offenen Tür folgten zahlreiche Besucher der Einladung und nutzten die Gelegenheit für eine Besichtigung der Produktions- und Fertigungsabteilungen. An zahlreichen Infopoints konnte der Werdegang einer MAJA-Maschine vom Rohmaterial ...

mehr hier >>>

Anuga FoodTec in Köln: Vier erfolgreiche Messetage für MAJA

Auf 180 m² präsentierte MAJA vom 24. - 27. März 2015 interessante Innovationen und bewährte Technik aus den Bereichen Entschwarten und Entvliesen, gewichtsgenaues Portionieren von Frischfleisch, Robotertechnik und Eiserzeugung. In unserem Messevideo auf dem MAJA Youtube-Kanal erleben Sie noch einmal die MAJA-Highlights. Schauen Sie doch mal vorbei!

mehr hier >>>

Workshop für MAJA-Partner: Präsentation der FPE-Portionierlinie für Frischfleisch

Im Rahmen eines zweitägigen Workshops im Werk in Kehl-Goldscheuer demonstrierte MAJA am 24. und 25. Oktober Vertriebs- und Servicepartnern aus Polen, Russland, Spanien, Portugal, Norwegen, den Niederlanden und der Schweiz die gewichtsgenaue Frischfleisch-Portionierlinie des Typs MAJA FPE 155.

Seit der SB-Fleisch-Boom im Handel Einzug gehalten hat, ist der Druck auf ...

mehr hier >>>

Kehler Unternehmer zu Gast bei MAJA

Am 25. September 2014 waren der Oberbürgermeister der Stadt Kehl Toni Vetrano, Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie rund 40 Kehler Unternehmer zu Gast bei MAJA. Geschäftsführer Joachim Schill präsentierte in seinem Vortrag das Unternehmen MAJA und die weltweiten Aktivitäten in den Bereichen Entschwarten, Entvliesen, Schneiden, Automation und Eiserzeugung. Prokurist Joachim Schelb ...

mehr hier >>>

Portionieren, Einlegen, Sortieren, Fördern:

MAJA bietet mit der FPE 155 einen einzigartigen Portionsschneider, der Frischfleisch nicht nur gewichtsgenau schneidet, sondern auch in Trays ablegt. Hier im Praxiseinsatz.

Top-Themen

 Hier finden Sie viele nützliche Zusatzinformationen rund um den Einsatz von MAJA-Maschinen. 
Klicken Sie doch einmal vorbei!