Newsarchiv

01.04.2019

Starten Sie Ihre Karriere bei MAJA! Wir suchen jede Menge personelle Verstärkung, z.B. Elektriker, IT-Prozessmanager, Produktdesigner, Produktionsmitarbeiter...

Wir suchen Verstärkung!

Sie haben Lust auf eine neue berufliche Herausforderung in unserem stetig wachsenden und zukunftsorientierten Unternehmen? Dann besuchen Sie unsere Karriere-Seite mit den Stellenangeboten. Insbesondere im gewerblichen Bereich bieten wir interessante Jobangebote für Elektriker, Dreher, Mechatroniker, Kältetechniker uvm. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Link: Aktuelle Stellenangebote

12.06.2019

IFFA 2019: MAJA präsentierte interessante Highlights für die weltweite Fleischwirtschaft, u.a. die neuen MAREL Portioniersysteme

IFFA 2019: MAJA präsentierte interessante Highlights für die weltweite Fleischwirtschaft, u.a. die neuen MAREL Portioniersysteme

Die IFFA in Frankfurt ist alle drei Jahre für MAJA das wichtigste Messehighlight, um der internationalen Fleischwirtschaft immer wieder Neuheiten und innovative Lösungen zu präsentieren, die sowohl dem Industriebetrieb als auch dem handwerklich orientierten Verarbeiter wirtschaftliches und sicheres Arbeiten ermöglichen. Lesen Sie hier, welche Themen dieses Mal im Fokus standen.

Link: Mehr zu den MAJA IFFA-Highlights

19.12.2018

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier für die Belegschaft und Ehrung der langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier für die Belegschaft und Ehrung der langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Am Freitag, 7. Dezember 2018, lud MAJA die Belegschaft von Goldscheuer und der Frankreich-Filiale in Entzheim zur traditionellen Weihnachtsfeier. Sie fand erstmals im festlichen Rahmen vom Eventhaus Vetter in Lahr statt. Unter den knapp 190 Gästen waren auch 10 pensionierte MAJA-Mitarbeiter, die der Einladung der Geschäftsleitung immer wieder gerne folgen.

Geschäftsführer Reinhard Schill eröffnete den Festabend mit einer Weihnachtsansprache. Gesamtvertriebsleiter und Prokurist Joachim Schelb gab einen Rückblick auf das zu Ende gehende Geschäftsjahr mit seinen Messehighlights in aller Welt, Anekdoten und herausragenden Kundenprojekten.

Dank für langjährige Betriebszugehörigkeit
Mit der Ehrung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im zu Ende gehenden Jahr auf ein rundes Betriebsjubiläum zurückblicken durften, bedankten sich die beiden Geschäftsführer für die langjährige Zusammenarbeit. Nicht wenige Kolleginnen und Kollegen blicken auf mehrere Jahrzehnte der Zusammenarbeit zurück und haben einen Großteil ihres Berufslebens bei MAJA verbracht.

5 Jahre: Stéphane Feurer, Valerij Ratz, Christian Schmidt, Christoph Seigel, Meik Voelkl, Alexander Gaß, Benjamin Ulmer
10 Jahre: Christian Bartmann, Jimmiy Suleman, Andreas Semke, Diana Annacker, Markus Cantatori, Max Schmidt, Witalij Wins, Timo Lutz
20 Jahre: Jean-Pierre Thomas, Rolf Lehmann
25 Jahre: Patrick Günther, Jörg Hummel, Isabelle Raschli, Walter Neubert
30 Jahre: Wolfgang Gilzer, Dietmar Anti, Arno Zimper
35 Jahre: Heinz Stoll, Stephan Hetzel
40 Jahre: Bruno Kummer, Hans Veid

Zu stolzen vier Jahrzehnten der MAJA-Zugehörigkeit gratulierte die Geschäftsleitung Herrn Bruno Kummer. 1978 begann er seine Karriere bei MAJA im Bereich Blechbau und wechselte dann in die Montage Eismaschinen. Auch Hans Veid blickt auf 40 Jahre MAJA-Zugehörigkeit zurück, zunächst im Bereich After-Sales, dann im Ersatzteilwesen und Abteilung Lager. Er wird zum neuen Jahr seinen wohlverdienten Ruhestand antreten.

In ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde auch Elke Klecker, die über 20 Jahre im Vertriebsinnendienst als Ansprechpartnerin für Kunden aus aller Welt zur Verfügung stand.

Die 22 Auszubildenden und Studierenden hingegen stehen noch ganz am Anfang ihrer beruflichen Karriere. Doch auch ihnen galt der Dank der Geschäfts- und Personalleitung: Sie haben sich für MAJA als Ausbildungsbetrieb entschieden und sind damit Teil der aussichtsreichen Zukunft des Unternehmens, die sie von nun an aktiv mitgestalten können.

19.09.2018

Bitte beachten Sie unsere neue Firmierung und die aktualisierten Geschäftsdaten

MAJA gehört jetzt zu MAREL

Seit dem 14. August 2018 ist die MAJA-Maschinenfabrik Teil der MAREL-Gruppe mit Sitz in Gardabaer, Island. Deshalb haben sich unsere Geschäftsdaten wie folgt geändert:

MAJA, ehemals GmbH & Co. KG, firmiert nun als:

MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH

Per 30. August 2018 erfolgte hierzu der Eintrag im Handelsregister B, des Amtsgerichts Freiburg i. Br., HRB 718580. Die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH wird vertreten durch die Geschäftsführer Reinhard Schill und Joachim Schill.

Unsere Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bleibt unverändert: DE201387813

Unsere GLN-Nr. bleibt unverändert: GLN 4399901879980

Die neue EORI-Nummer lautet: DE565753053656549


Die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH tritt selbstverständlich in alle Rechte und Pflichten der MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH & Co. KG ein und wird auch künftig ein verlässlicher Geschäftspartner Ihrer Organisation sein. Der Geschäftsbetrieb wird in unveränderter Art und Weise fortgeführt. Auch die Geschäftsführung wird weiterhin von den Herren Reinhard Schill und Joachim Schill ausgeübt. Ihre bisherigen Ansprechpartner stehen Ihnen weiterhin unter den bekannten Kontaktdaten unverändert mit Rat und Tat zur Seite.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft!

14.08.2018

Der Verkauf von MAJA an Marel ist erfolgreich abgeschlossen.

Am 25. Juli 2018 wurde bekannt gegeben, dass die isländische Marel-Gruppe und die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH&Co. KG eine Vereinbarung zur Übernahme der MAJA-Gesellschaftsanteile unterzeichnet haben.

Nachdem die kartellrechtliche Genehmigung erteilt wurde und die Abschlussbedingungen erfüllt sind, wurde die Transaktion am 14. August vollzogen.

Der MAJA-Kauf stärkt die globale Marktpräsenz von Marel und fügt sich in die Firmenstrategie, ein Anbieter von fortschrittlichen Komplettlinien und Lösungen in der Nahrungsmittelproduktion zu sein.

Mit dem innovativen Produktangebot und der komplementären geografischen Reichweite von MAJA ist Marel besser positioniert, um die Marktdurchdringung zu verbessern und der Fleischindustrie weltweit Komplettlösungen anzubieten. Die Unternehmen werden sich darauf konzentrieren, ihren Kunden weltweit Innovationen und Mehrwert zu bieten.